Kleiderordnung

 

Das Häs der Michelefigur muss aus dem Originalstoff der Michelezunft hergestellt sein. Der zugeschnittene Originalstoff kann nur über die Michelezunft bezogen werden. Das Häs muss nach der Nähanweisung der Michelezunft hergestellt werden.
Schuhe (außer bei Kinder), Glöckchen, Knöpfe, Hosenträger, Gürtel und Wolle für
die Haare, sind beim Kauf des Stoffes dabei und müssen benutzt werden. Die grüne Wolle für Strümpfe und Mütze muss ebenfalls von der Michelezunft bezogen werden.

Das Häs ist wie folgt zusammengestellt:

  • -  gelbes Hemd mit den Initialen des Hästrägers

  • -  braune Hose mit messingfarbenen Glöckchen an den Beinen

  • -  schwarzer Gürtel und Hosenträger

  • -  rote Weste mit Hartheimer Wappen und Schriftzug „Hartheimer Michele“

    auf dem Rücken

  • -  blaues Halstuch

  • -  Jutetasche (sie ist auf der rechten Seite unter der Weste zu tragen)

  • -  grüne Socken

  • -  grüne Zipfelmütze mit 3 Glöckchen

  • -  Original Michele-Maske mit braunen Haaren und roter Nummer an der

    rechten Schläfe

  • -  schwarze Schuhe (Seitenschnürer) oder Winterschuhe der Marke Heroes

  • -  schwarze Fingerhandschuhe

  • -  eine Original Michele-Mausfalle aus Holz (diese Mausfalle wird auf der

    linken Seite am Gürtel oder an der Gürtelschlaufe befestigt)

  • -  Laufbändel (dieser wird mit einer Kette am Träger der Jutetasche befestigt)

    (Es dürfen alle Laufbändel an der Tasche belassen werden)

    Die Kleidergröße sollte der Körpergröße entsprechen.
    Der Verleih des Häses für einzelne Veranstaltungen an Familienangehörige, Freunde, Bekannte ist erlaubt wenn das Häs passt und die Kleiderordnung eingehalten wird! Abweichungen von dieser Kleiderordnung sind nur bei Kindern erlaubt!
    Auf Sauberkeit und Zustand des Häses sollte geachtet werden. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michelezunft Hartheim